Zum Inhalt springen

Wer spricht gerne über Sex, Suizid oder Armut?
Niemand. Diese Tabus freiwillig oder unfreiwillig zu durchbrechen, kann zu Ausgrenzung führen.

Tabus sind die gläsernen Wände einer Gesellschaft. Wer sie durchbricht, erntet betretenes Schweigen, entsetzte Blicke, höhnisches Lachen, Diskriminierung. Tabubrüche führen nicht selten zu Ausgrenzung. So manches Thema hat über die Jahrzehnte Raum im öffentlichen Diskurs gewonnen – aber noch immer wird heute über so manches nicht, zu wenig oder nur ungern gesprochen: Tod, Suizid, Sexualität, Religion, Psychiatrie oder Pflege.

In der psychosozialen Versorgung spiegeln sich die Tabus in konzentrierter Form wieder. Betroffene sind bereits durch die psychische Erkrankung "tabuisiert" und kämpfen zusätzlich mit weiteren gesellschaftlichen Tabus. Durch diese Anhäufung kommt es zum verstärkten Rückzug – von der betroffenen Person selbst aber auch von der Gesellschaft.

Die pro mente Austria Fachtagung 2020 rückt die Frage in den Fokus, wie wir über Entstigmatisierung hinaus mit dem weiten Feld der Tabus und deren Kumulation in der psychosozialen Versorgung umgehen.


Tagungsgebühren
Tagungsgebühr inkl. Verpflegung, inkl. USt.

Allgemeine (externe) TeilnehmerInnen ............................ € 120,00
TeilnehmerInnen von pro mente Austria 
Mitgliedsorganisationen ..................................................

€ 80,00
Betroffene / StudentInnen ..............................................€ 40,00


Aus Platzgründen können nur eine begrenzte Anzahl an Workshop-Plätzen vergeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollte der von Ihnen gewählte Workshop bereits ausgebucht sein. Es werden zeitgleich mit den Workhsops Vorträge im Plenarsaal stattfinden. Nach der Anmeldung, die ausschließlich online erfolgt, erhalten Sie auf dem Postweg die Rechnung über den Tagungsbeitrag. Ihre Anmeldung ist fixiert, sobald der Betrag an pro mente Austria überwiesen wurde. Eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie bei der Tagung vor Ort.

Moderation
Mag.a Sonja Kato

Ehrenschutz
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz
Landesrat DI Dr. Bernhard Tilg
Bürgermeister Georg Willi

Tagungsort
Congress Innsbruck, Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Stornierung der Anmeldung
Eine Stornierung der Teilnahme ist bis einschließlich 13.3.2020 kostenlos möglich, danach müssen die Gebühren zu 100% verrechnet werden.

Organisation/Tagungsbüro
Bundessekretariat pro mente Austria
Mag. Sandra Grünberger
Romina Holzmann-Schöpf, MA
Mail: officepromenteaustriaat

Es wurden Fortbildungspunkte beim BÖP, ÖBVP und Ärztekammer beantragt.

Hotel Information
Folgende Hotels befinden sich in der Nähe des Tagungsortes.
Bitte die Buchung selbst übernehmen, Kontingente wurden bis 31. Jänner 2020 reserviert.

-------------

Hotel Congress Innsbruck
Zimmer aus dem Kontingent sind unter folgendem Link buchbar:
www.austria-trend.at/book/ProMente

-------------

Hotel Innsbruck www.hotelinnsbruck.com
Hier wurde ein Kontingent für TagungsteilnehmerInnen von pro mente Austria reserviert. Zimmerreservierungen werden über folgendes PDF-Formular entgegengenommen. Bitte das Formular downloaden, ausfüllen und an die angegebene Adresse faxen oder mailen. Sie erhalten danach eine Bestätigung des Hotels über die gültige Reservierung.
»FORMULAR für die Zimmerreservierung

-------------

Hotel Grauer Bär
Zimmer aus dem Kontingent mit Buchungscode "pro mente Fachtagung" sind unter folgendem Link buchbar:
www.innsbruck-hotels.at

-------------

 

Es wird darauf hingewiesen, dass auf dieser Veranstaltung auch Fotos von Tagungsbesucher/Innen gemacht werden,
welche gegebenenfalls auf der pro ment Austria Webseite unter "Rückblick Fachtagung 2020" veröffentlicht werden.